Der erste Urlaub zu Viert…Oder vom Verlangen nach Eiscreme..

von Verena

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppEmail

thumbnail_IMG_2131

Der erste richtige Urlaub zu Viert. Aufregend. Und schön.

Und nun, mit dem Bewusstsein dass jeder Augenblick uns den absoluten Neustart voller Möglichkeiten schenkt, gesegnet.

thumbnail_IMG_2122

Aus einer Reise voller Ungewissheit entstanden zwei Wochen voller wunderschöner Momente mit unseren zwei Kindern, Glück pur und zwar war es kein großes Glück sondern vielmehr ganz ganz viele mini Glücksmomente, die wir nach und nach gesammelt haben und zum Ende einen Strich drunter zogen. Nicht son einen Futzistrich. Nein nein. Ein fetter Eddigstrich. Das Ergebnis:

Ganz kleines Glück zum Ende also ziemlich riesig.

thumbnail_IMG_2503-1

Es muss keine Weltreise sein. Aber ab und zu ein Tapetenwechsel, das führt bei uns zumindest definitiv zu mehr Zufriedenheit, Frieden, Freiheit und Freude. Zuhause angekommen mit frischer Energie und mindestens sieben kg Schmutzwäsche, verzweifelten Seufzern meinerseits aber ziemlich ausgeglichenen Kindern, möchte ich euch ganz kurz was vorstellen.

Und zwar ist die Haut unserer Kinder am Meer bekanntlich achtsamer zu pflegen. Ich schaue da bewusst genauer hin als zuhause denn stundenlanges Sonnenbaden, auch wenn solches natürlich von künstlichen Schattenspendern begleitet ist strapaziert die Haut, trocknet sie aus und gehört einfach besser umsorgt.

thumbnail_IMG_2306

Wo ich zuhause eher zu den sparsamen Schmiermamas gehöre, darf es im Urlaub gerne mal die volle Portion Pflege sein.

thumbnail_IMG_2480

Die Duschlotion von crownsandcloudsvienna ist perfekt für die Kinder, da sie natürlich nicht lästig brennt, auch nicht irgendwie stark riecht sondern sie erledigt, was erledigt gehört. Schmutz lässt sich rasch von Knie, Füßchen und Händen abwaschen, die Textur fühlt sich leicht ölig an ohne einen öligen Film zu hinterlassen und aufgrund der sehr streng ausgesuchten Inhaltsstoffe spürt man, dass die Haut mit dem versorgt wird was sie braucht. Zart, geschmeidig – nicht überdrüber parfümiert.

Ja. Ziemlich gut. Ein kleiner Kritikpunkt, den man in dem Fall vernachlässigen kann, ist die Farbe. Die kommt dadurch zustande, dass sie Formel Calendula-Extrakt (Ringelblume) enthält. Klar, dass mir das ins Auge sticht. Zähle ich mich doch zu den Menschen, denen Hübsches eher ins Auge sticht als nicht so Hübsches. Wobei das ist doch ziemlich nebensächlich und außerdem liegt das ja immer im Auge des Betrachters. Aber es geht ja hier um meine Meinung.

Neun von zehn Punkten also von mir.

Die Bodylotion hingegen wird die zehn vollmachen.

thumbnail_IMG_2483

Denn was ich irrsinnig cool und ziemlich praktisch finde ist der Spender. Die verwenden einen sogenannten Airless-Spender (beim Drücken schiebt sich innen der Boden nach Oben). Das hat den Vorteil, dass der Inhalt keimfrei bleibt. Und zwar solange bis die Tube alle ist. Die Textur find ich super gut zu verschmieren, zieht schnell ein, riecht nach nix – tut also genau wieder ihren Job. Mehr will und brauch ich nicht. Gute Sache also wieder mal.

thumbnail_IMG_2479

Und wie gesagt, im Urlaub darf man schon ruhig mal etwas dicker auftragen. Oder? Da dürfen die Kinder ja auch zehn Eis in der Woche schlecken. Und man isst ja auch mindestens eine Pizza pro Tag und überhaupt saß ich öfters auf nem Karussellpferd als bei einem Glas Prosecco mit der Liebe meines Lebens. Eben. Alles cool. Alles mal anders. So what?!

My life. My choice. Und zwar zu 100%. Danke.

Die Produkte von crownsandclouds sind alltagstauglich. Kann man sich ohne Weiteres zum täglichen Luxus machen. Beziehungsweise zu dem der Kinder.

*ein herzliches Danke an crownsandclouds für die kosten-und bedingungslose Zustellung der Produkte

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppEmail