DIY: Adventkranz aus Holzkugeln

von Verena

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppEmail

Auch im DIY Wahn? Oh ja, und ganz besonders in der Vorweihnachtszeit. Instagram, Pinterest und Co bieten eine reiche Quelle an kreativen Inspirationen zum Selbermachen. Die Vorlage für dieses Mini-Projekt hat mir allerdings eines meiner liebsten Wohnmagazine geliefert.

Adventkranz mit Holzkugeln

Entworfen hat das Original die dänische Designerin Trine Andersen. Sie ist der kreative Kopf von ferm LIVING, dem It-Label, wenn es um Einrichtungsgegenstände geht.

Beim Kauf der Holzkugeln hab ich mich nicht an das Original gehalten, sondern eingepackt, was mir gefallen hat. Das waren:

» 4 Holzkugeln mit einem Durchmesser von 7 Zentimetern
»ŸŸŸ 4 Holzkugeln mit einem Durchmesser von 5 Zentimetern
»ŸŸŸ 7 Holzkugeln mit einem Durchmesser von 3 Zentimetern
» 8 Holzkugeln mit einem Durchmesser von 2 Zentimetern
»ŸŸŸ Lederband
»ŸŸŸ Lochbohrer, Stichsäge oder einen Tischler eures Vertrauens
» ŸSprühlack, wenn ihr farbige Kugeln möchtet. Ich finde weiß sehr hübsch, hatte mich letztendlich aber doch für das naturfarbige Modell entschieden.

Im ersten Schritt werden mit der Stichsäge die vier großen Kugeln abgeflacht, sodass sie schön auf dem Tisch stehen können. Danach werden in diese Kugeln mit dem Lochbohrer die Löcher gestanzt, damit ihr nachher eure Kerzen hineinstecken könnt.

Adventkranz mit Holzkugeln

Das waren eigentlich die zwei wichtigsten Schritte. Denn nun geht’s nur mehr ums Auffädeln der einzelnen Kugeln – und hier könnt ihr eurer Phantasie freien Lauf lassen, was die Kugelgrößen angeht.

Adventkranz mit Holzkugeln

Eine tolle Nachmittagsbeschäftigung und das Ergebnis kann sich echt sehen lassen! Ich sag nur: Gute Sache! Und viel Freude beim Fädeln!

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppEmail